Gamepads im Test!

Wer kennt es nicht? Ihr habt Lust auf ne schnelle Runde CoD-Mobile oder Brawl Stars, setzt euch auf die Couch oder sitzt vielleicht in der Bahn und fangt an. Aber schon kurz darauf fangen die Finger an zu drücken und es wirkt einfach nicht so bequemlich wie man es sich vorgestellt hat.. Genau deshalb wurden Gamepads erfunden, um euer Spielerlebnis zu optimieren!

Wir von TopThree haben uns deshalb drei verschiedene Gamepads besorgt und sie exklusiv für euch getestet. Und direkt vorweg: Jedes der Gamepads verbessert das Spielgefühl um ein Vielfaches!

Platz 1 BEBENCOOL Gamepad

Ohne euch lange auf die Folter zu spannen, hier unser klarer Sieger im Test. Das dem Original „Saitake 7007X“ nachempfundenen BEBONCOOL Gamepad Controller ist nicht nur zu einem überlegen günstigen Preis erwerbbar. Es überzeugt uns außerdem durch überragende Akkulaufzeiten, so konnten wir uns den gesamten Tag abwechseln und mussten es nicht einmal nachladen. Auch ist das BEBONCOOL Gamepad Bluetoothfähig, was es kompatible mit Android als auf iOS macht. Die anbei liegende Bedienungsanleitung ist, wenn auch nicht wirklich von Nöten, sehr ausführlich und hilfreich, sofern man darauf angewiesen ist.

Die Einrichtung war allerdings auch so sehr simpel. Erst wird eine Bluetoothverbindung hergestellt und dann werden die Buttons den Funktionen zugewiesen. Danach kann der Spaß beginnen und schmerzende Daumen sind Geschichte!

Platz 2 PowerLead Gamecontroller

Der PowerLead Gamecontroller ist definitiv eine gute Wahl für alle, die bereits Erfahrung mit Controllern haben. Qualitativ ist er der hochwertigste Controller in unserem Test. Durch die Nutzung von Bluetooth unterstützt er sowohl Android als auch iOS Geräte und bietet dabei eine sehr lange Akkuzeit. Dies kommt natürlich auch durch das etwas höhere Gewicht und das entsprechend größere „Gehäuse“.

Die Einrichtung des PowerLead Gamecontroller ist ebenfalls äußerst simpel. Anbindung per Bluetooth und anschließend die Buttons den jeweiligen Funktionen im Spiel zuweisen.

Platz 3 ICETEK Finger Gamepad

Auch das ICETEK Finger Gamepad hat es in unser TopThree geschafft. Es bietet zwar nicht die klassische Idee eines Gamepads mit Buttons und Sticks, dafür überzeugt es durch einen eingebautet Lüfter, einen unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnisses und seinem minimalistischen Auftritt. Wer also sowieso lieber mit seinen Fingern steuert und nur das Gefühl eines Controllers anstrebt, der wird mit diesem Produkt glücklich werden.

Die Einrichtung des ICETEK Finger Gamepad ist entsprechend simpel. Alles was ihr tun müsst, ist das Smartphone in der Halterung zu platzieren. Es unterstützt dabei nahezu alle gängigen Smartphonegehäuse und leitet genug Wärme ab das auch das performanteste Handy nicht erhitzt.

Fazit

Das BEBONCOOL Gamepad Controller ist und bleibt unser klarer Favorit. Es bietet alles, über Komfort bishin zum optimalen Spielerlebnis. Wer es lieber minimalistischer angeht und lieber den Touchscreen nutzen möchte ist mit dem ICETEK Finger Gamepad sogar noch besser aufgehoben! Qualitativ am hochwertigsten ist der PowerLead Gamecontroller, enttäuscht aber durch ein hohes Gewicht und ein auf Dauer irritierenden Spielekomfort.